Was wir uns wünschen

In Indonesien leben viele Familien mit Kindern unterhalb der Armutsgrenze. Besonders Waisenkindern ist der Zugang zu einer guten Schulbildung oft unmöglich. Unser Ziel ist es, Bildungs- und Erziehungsinstitutionen dabei zu unterstützen, diesen Kindern eine stabile Grundlage und eine solide Ausbildung bieten zu können.

Der Schwerpunkt der Vereinsarbeit liegt auf der Verbesserung der Situation in Schulen und Waisenhäusern, die zu wenig Unterstützung in ihren Regionen erhalten. Dabei handelt es sich um Institutionen deren Existenzgrundlage oder die Qualität der Erziehungsleistung und Bildungsarbeit gefährdet sind. Aber auch die direkte Unterstützung bedürftiger Kinder durch Sachspenden ist uns ein wichtiges Anliegen.

In der Vergangenheit haben unsere Helfer unterschiedlicheste Projekte betreut oder selber durchgeführt: Ob es sich um Renovierungsmaßnahmen an Schulgebäuden handelte oder ob die Schüler Schreibutensilien und Bücher benötigten- unser Team informiert sich vor Ort flexibel über die Bedürfnisse der jeweiligen Einrichtungen und leitet Sachspenden gezielt an die bedürftigen Kinder weiter. Baumaßnahmen werden von unserem Team vor Ort beaufsichtigt. Unsere Helfer sowie auch unser Kernteam in Deutschland arbeiten ausschließlich ehrenamtlich, was zur Folge hat, dass die gespendeten Gelder in vollem Umfang den Empfängern zu Gute kommen. Durch die gute Vernetzung unserer Teams können wir eine effiziente Berichterstattung und damit einen hohen Grad der Transparenz sicherstellen und so die Spender regelmässig über die Verwendung der Gelder informieren.

Des Weiteren kann der Verein bei den Auslandsstudenten das Bewusstsein für soziale Probleme der spezifischen Regionen stärken und manifestieren. Engagierte Personen, die sich im Rahmen eines Studienaufenthaltes oder einer sonstigen beruflichen Tätigkeit in Indonesien aufhalten möchten wir bei Interesse ermuntern, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Bei unseren Projekten vor Ort können wir jederzeit auch kurzfristig ehrenamtliche Helfer einsetzen.