Wer wir sind

Schwellenländer wie Indonesien sind von extremen Kontrasten geprägt, vor allem in Hinblick auf die Gesellschaft und die zu verteilenden Ressourcen. Von der schnell wachsenden Wirtschaft können leider nicht alle profitieren, und so gibt es immer noch benachteiligte Regionen. Wie in jeder Gesellschaft sind es die Kinder, die am schlimmsten von der Armut betroffen sind. Eine gute Erziehung sowie eine solide Ausbildung stellen den Grundstock dar, mit dem diese Kinder später den Kreislauf der Armut durchbrechen können.

Aufgrund dieser Problematik entschlossen sich im Jahr 2007 einige Auslandsstudenten des IBSN Programmes den gemeinnützigen Verein „Education for Indonesia e.V.“ zu gründen. Das übergeordnete Ziel sollte sein, die Situation der Kinder in den ärmsten Regionen Indonesiens zu verbessern. Unter dem Motto „Bildung nehmen – Bildung geben“ wollten die Studenten etwas an ihr Gastgeberland zurückgeben.
Rund ein Jahr nach der Gründung des Vereins besteht folgende Vereinsstruktur:

  • Ein Vereinskern in Deutschland der alle organisatorischen Aufgaben rund um den Verein betreut und große Spendenaktionen durchführt.
  • Ein Kern-Team aus Studierenden auf Bali, das die Projekte vor Ort organisiert, durchführt und überwacht, sowie zusätzliche Spendengelder mobilisiert. Dieses Team bildet sich halbjährlich neu, und besteht aus engagierten Auslandsstudierenden aus dem IBSN – Programm (International Business Studies Network Programms , eine Kooperation zwischen der FH Dortmund und der Udayana University Denpasar/Bali)

Durch stetige und zeitnahe Dokumentation wird sichergestellt, dass die Ergebnisse der Projekte an das nachfolgende Team sowie den Vereinskern in Deutschland weitergegeben wird.
Selbstverständlich arbeiten die Mitglieder des Vereins sowie alle Studierenden und Helfer ehrenamtlich und unentgeltlich.